00

Keine Artikel

versandkostenfreiVersand
0,00€

Artikel wurde in den Korb gelegt

Menge
Gesamt

Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb.Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.

Alle Artikel:: 
Summe Versandkosten: versandkostenfrei: 
Gesamt: 
Mit dem Einkauf fortfahrenZur Kasse gehen

5 einfache Schritte zu einem dynamischen neuen Ich im Jahr 2018

Updated on

"Vitamin C und Carnitin könnten das Geheimnis Ihres Erfolgs sein!"

Gute Vorsätze sind großartig, aber seien wir ehrlich: je extremer sie sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sie brechen und sich schuldig fühlen. Versuchen Sie stattdessen, in diesem Jahr ein paar einfache Änderungen einzuführen, die leichter zu befolgen sind.

Sie können dies mit energiesteigernden Nährstoffen wie Carnitin und Vitamin C unterstützen, die dafür sorgen, dass Sie den Winterbazillus abwehren und viel länger anhaltende Effekte auf Ihre Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden genießen können.

 

Schritt 1: Überprüfen Sie Ihre "Fünf-am-Tag"

Es gehört heutzutage mehr oder weniger zum Allgemeinwissen, dass man pro Tag fünf Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen sollte, aber tun Sie das? Und ist es wirklich ausreichend?

Unter Ernährungswissenschaftlern besteht generelles Einvernehmen, dass diese Zahl näher bei zehn Portionen pro Tag liegen sollte. Eine zunehmende Zahl von Nachweisen legt nahe, dass Menschen, die als Teil einer insgesamt gesunden Ernährung mehr Obst und Gemüse essen, weniger anfällig gegen eine Reihe chronischer Erkrankungen wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind.

Sportbegeisterte werden erfreut sein, zu hören, dass dass einige der Nährstoffe in Obst und Gemüse wie Vitamin C außerdem dazu beitragen, die Muskelerholung nach einem intensiven Training zu unterstützen. In der Tat haben Forschungsergebnisse nachgewiesen, dass niedrige Vitamin-C-Spiegel die Muskelfunktion signifikant beeinträchtigen.

Obst und Gemüse sind in der Regel kalorienarm und es ist deswegen unwahrscheinlich, dass sie Ihre gesunden Ernährungspläne für das Neue Jahr durchkreuzen; sie weisen außerdem ein enormes Spektrum an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Flavonoiden und Ballaststoffen auf.

Einfache Lösungen zur Steigerung Ihrer Einnahme:

 

  • Tauschen Sie öfters Ihr normales Frühstück gegen einen Frucht-Smoothie mit Joghurt oder Milch, wodurch der Proteingehalt erhöht wird und Sie sich länger voll fühlen.

 

  • Füllen Sie Ihren Teller zur Hälfte mit einer Mischung aus buntem Gemüse

 

  • Essen Sie zwischendurch getrocknete Früchte wie Rosinen, Aprikosen und Pflaumen. Sie können leicht mitgenommen und gut verstaut werden. Fügen Sie eine Handvoll Nüsse hinzu, um den Ausgleich des Blutzuckerspiegels zu unterstützen, und Sie haben die perfekte Kombination.

 

  • Tiefkühlgemüse kann schnell und einfach verwendet werden und  genauso nahrhaft sein wie frisches Gemüse. Probieren Sie es und tun Sie etwas davon in Ihre Lieblingsgerichte.

 

  • Sie können jede Menge von Gemüsen in Suppen tun; sie sorgen für leckere und füllende Hausmannskost.

 

Wenn Sie aufgrund von Diätvorschriften nicht immer die empfohlenen Richtwerte für Obst und Gemüse einhalten können, können Sie Ihre Vitamin C-Spiegel mit der Einnahme eines in hohem Maße bioverfügbaren Vitamin C-Zusatzes wie Altrient C optimieren.

Vitamin C hat nicht nur starke antioxidative und das Immunsystem unterstützende Eigenschaften, sondern hilft auch, andere wichtige Antioxidantien wie Vitamin E zu regenerieren, so dass Sie zwei zum Preis von einem bekommen!

 

Schritt 2: Fügen Sie Ihrer Diät einige essentielle Fettsäuren hinzu

Die in Nahrungsmitteln wie Lachs, Walnüssen, Makrele, Olivenöl, Leinsamen und Avocado vorkommenden essentiellen Omega-3 und -6 Fettsäuren sind - wie der Name schon andeutet - "essentiell", da Ihr Körper sie nicht selbst produzieren kann und sie daher über Ihre Ernährung zugeführt werden müssen.

Diese "gesunden" Fette spielen bei vielen Körperfunktionen eine wichtige Rolle, unter anderem beim Hormonhaushalt, bei der Gehirnfunktion, beim Kreislauf und der Hautgesundheit.

Als zusätzliches Plus helfen sie auch, die Spiegel weniger gesunder Fette zu reduzieren - eine großartige Nachricht für Weight Watchers, Bodybuilder und Athleten!

 

Schritt 3: Nehmen Sie Kokosnussöl zum Kochen

Im Unterschied zu den meisten anderen Fetten der Ernährung, die aus langkettigen Fettsäuren bestehen, besteht Kokosöl hauptsächlich aus Fettsäuren mittlerer Kettenlänge (MCFAs). Dadurch hat Kokosöl im Vergleich zu anderen Fetten und Ölen sehr unterschiedliche chemische Eigenschaften.  Anstatt MCFAs als Fett zu speichern, nutzt der Körper sie sehr schnell für Energie, was dazu beiträgt, Fett zu verbrennen, anstatt das Gewicht zu erhöhen - eine Win-Win-Situation!

 

Schritt 4: Holen Sie das Beste aus Ihrer Trainingsroutine heraus

Falls Sie ein Fitness-Enthusiast sind und es kaum erwarten können, ein paar Pfund zu verlieren und nach all den Weihnachtsfeiern wieder die Kontrolle über Ihre Gesundheit zu bekommen, sollten Sie auf eine kleine Hilfestellung nicht verzichten. Ein Zusatz von Carnitin könnte wegen seiner starken energieverbrennenden Eigenschaften eine wertvolle Ergänzung eines gut durchdachten Diät- und Trainingsplans sein. Es kann anscheinend eine wichtige Rolle bei der Gewichtskontrolle spielen, da Studien ergeben haben, dass übergewichtige Personen möglicherweise einen Mangel an Carnitin haben.

Carnitin spielt eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion, indem es Fett in die Mitochondrien (oder Energiefabriken) der Zellen transportiert, wo es in Energie umgewandelt werden kann. Experten glauben, dass es die Trainings- und körperliche Leistungsfähigkeit verbessert, so dass Sie Ihr 60-minütiges Trainingsprogramm eventuell ein bisschen ausdehnen können.

Forscher haben herausgefunden, dass Acetyl L Carnitin die am besten absorbierte Form von Carnitin ist, aber selbst dies kann erschwert werden, wenn es als Standardzusatz mit geringer Bioverfügbarkeit eingenommen wird. Ernährungsexperten stimmen darin überein, dass liposomale Zusätze wie Altrient bei weitem die beste Wahl sind, wenn man sicherstellen möchte, dass fast 100 % des Acetyl L-Carnitins die Zellen erreichen, die es am meisten brauchen.

 

Schritt 5: Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen und zum Abbau von Stress

Hetzen Sie nicht mit einer To-Do-Liste, die so lang wie Ihr Arm ist, ins Neue Jahr; je mehr Sie sich vornehmen, umso weniger dürften Sie erreichen und umso leichter ist werden Sie gestresst. Auch wenn Ihr Körper mit vielen Aufgaben recht gut zurechtkommt, brauchen Sie Zeit zum Entspannen und Ausruhen.

Erhöhte Stressniveaus können Ihren Blutdruck beeinflussen und außerdem Ihrem Körper wichtige Nährstoffe entziehen, die für die Unterstützung des Immunsystems und die Bewahrung Ihrer Energie notwendig sind. Es ist keine Überraschung, dass viele Menschen nach einem hektischen Weihnachtsfest krank werden oder absolut null Energie haben. Es macht keinen Sinn, mehr Obst und Gemüse zu essen, wenn Stress deren Nutzen zunichte macht und man es nicht ins Fitnessstudio schafft!

Vorauszuplanen und Aufgaben an Freunde oder Familienangehörige zu delegieren, kann den Druck wegnehmen und etwas Zeit "für mich" verschaffen, damit Sie Musik hören, ein Buch lesen, im Garten herumwerkeln oder sonst etwas tun können, das Ihnen hilft, sich zu entspannen.

Bei Stress sind B-Vitamine ausschlaggebend für die Unterstützung des Nervensystems und von entscheidender Bedeutung für die Bewältigung zusätzlicher Anforderungen sowie zur Anhebung der in dieser Jahreszeit oft niedrigen Energieniveaus.

Studien haben nachgewiesen, dass chronischer Stress eine Reihe von B-Vitaminen wie Vitamin B6 und B12 aufbraucht, was ein Aufladen mit einem B-Komplex-Zusatz sinnvoll macht. Die Wahl einer hoch bioverfügbaren Nährstoffkombination wie liposomales Altrient B sorgt für maximale Absorption und wird Ihnen dabei helfen, voller Elan zu sein und ein Lächeln auf Ihr Gesicht zu zaubern.

 

Verweise

  1.      Anitra C Carr et al. Human skeletal muscle ascorbate is highly responsive to changes in vitamin C intake and plasma concentrations. Am J Clin Nutr. 2013; 97, (4): 800-807.
  2.      Evangeliou A & Vlassopoulos D. Carnitine Metabolism and Deficit – When Supplementation is Necessary? Current Pharmaceutical Biotechnology. 2003: 211-219.
  3.      Harris WS. Fish oils and plasma lipid and lipoprotein metabolism in humans: a critical review.  The Journal of Lipid Research. 1989; 30: 785-807.
  4.      Kostkiewicz  M & Pauwels EK. Fatty acid facts, Part III: Cardiovascular disease, or, a fish diet is not fishy.Drug News Perspect., 2008; 21, (10) 552-6.
  5.      Müller DM, Seim H, Kiess W, Löster, H & Richter T. (2002) Effects of Oral l-Carnitine Supplementation on In Vivo Long-Chain Fatty Acid Oxidation in Healthy Adults. Metabolism, 2002; 51, (11): 1389-1391.
  6.      Odo S, Tanabe K & Yamauchi M. A Pilot Clinical Trial on L-Carnitine Supplementation in Combination with Motivation Training: Effects on Weight Management in Healthy Volunteers. Food and Nutrition, 2013; 4: 222-231.
  7.      Reda E,  D'Iddio S, Nicolai R, Benatti P & Calvani M. The Carnitine System and Body Composition. Acta Diabetol, 2003; 40: 106-113.
  8.      Schwalfenberg G. Omega-3 fatty acids: Their beneficial role in cardiovascular health. Canadian Family Physician. 2006; 52(6):734-740.

 

  1.      Stough C, Simpson T, Lomas J et al. Reducing occupational stress with a B-vitamin focussed intervention: a randomized clinical trial: study protocol. Nutr J. 2014;13 (1):122.
  2.   Simopoulos AP. The omega-6/omega-3 fatty acid ratio: health implications. OCL 2010; 17(5) : 267–275.
  3.   Wutzke KD & Lorenz H. The Effect of l-Carnitine on Fat Oxidation, Protein Turnover, and Body Composition in Slightly Overweight Subjects. Metabolism, 2004; 53, (8): 1002-1006.